Fahrzeugbeschaffungsprogramm trägt Früchte: Neue Fahrzeuge für den THW Ortsverband Münster

24.06.2021 - 11:13

„Wenn es um die Anerkennung der Arbeit der Feuerwehr, der Malteser,  des THW, DRK und vieler anderer geht, blicken diese Menschen zuerst auf die Union. Und dies auch völlig zu Recht, denn wir haben stets ein offenes Ohr für die haupt- und ehrenamtlich Aktiven. Deswegen freue ich mich sehr, dass der Bundestag in dieser Legislaturperiode dem Technischen Hilfswerk eine materielle sowie finanzielle Stärkung zugesichert hat, unter anderem durch das Fahrzeugbeschaffungsprogramm. Ein großer Erfolg ist außerdem die Änderung des THW-Gesetzes aus dem Jahr 2020, welches bestimmt, dass das THW vor Ort auch vermehrt eingesetzt werden kann, ohne dabei die kommunalen Kassen zu belasten“, so Sybille Benning.

 

Der Bundestag hat ein Fahrzeugbeschaffungsprogramm in die Wege geleitet, welches durch das Bundesministerium des Innern sowie durch das THW umgesetzt worden ist. Alleine in diesem Jahr werden über 1.000 Fahrzeuge in die Ortsverbände deutschlandweit geliefert. Auch der Ortsverband Münster bekommt im Laufe des Jahres 2021 mehrere neue Fahrzeuge im Wert von 388.000 Euro. Dabei handelt es sich um einen Mehrzweckgerätewagen, Wechselbrückenanhänger, einer Anhänger-Lafette sowie einen Werkstattcontainer.

 

„Fahrzeuge, die auf dem neusten Stand sind, sind für die Bewältigung der Aufgaben, die zum großen Teil von ehrenamtlich Engagierten des THW durchgeführt werden, unerlässlich. Es handelt sich oft um komplizierte Situationen, in denen das THW zum Einsatz gerufen wird. Das THW ist als zuverlässige Instanz bekannt und die stete Einsatzbereitschaft wissen wir zu schätzen“, betont Sybille Benning, die auch Vorsitzende der THW-Helfervereinigung Münster e. V. ist.