Neuer, sichtbarer Ort für Interdisziplinarität  

26.10.2020 - 12:19

„Mit dem Forschungscampus Ost bekommt die Universitätsmedizin Münster in Zukunft völlig neue Möglichkeiten“, freut sich die Münsteraner CDU-Bundestagsabgeordnete Sybille Benning anlässlich der Grundsteinlegung für das Medizinische Forschungs-Centrum ("MedForCe") und das "Body & Brain Institute Münster" (BBIM). Rund 200 Millionen Euro investieren der Bund und das Land Nordrhein-Westfalen in den Bau der neuen Gebäude. „Hier entsteht ein neuer, sichtbarer Ort für Interdisziplinarität, in dem in Zukunft Spitzenforscher der medizinischen Fakultät beste Voraussetzungen für ihre Arbeit vorfinden werden,“ unterstreicht die Abgeordnete.

 

In beiden Gebäuden werden große Forschungsflächen mit modernsten Labors und Funktionseinheiten geschaffen. Im MedForCe forschen dann Virologen, medizinische Mikrobiologen und Hygieniker gemeinsam, im BBIM untersuchen Wissenschaftler in Zukunft das Wechselspiel von Körper und Gehirn. „Ein schneller Austausch und effiziente Kooperationen sind in der Forschung entscheidend“, betont Benning die Bedeutung des Projektes. „Die Forschungsinfrastruktur der Medizinischen Fakultät wird durch diesen Neubau weiter optimiert.“

 

Mehr Hilfe für den Wald

18.09.2020 - 12:06