Notice: Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE in /homepages/38/d688512438/htdocs/sybille-benning.de/module/Core/Module.php on line 17
Sybille Benning

"Wohlstand für Alle“ – Peter Altmaier begeistert für die Soziale Marktwirtschaft

24.08.2018 - 16:15

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat eine ganz besondere Beziehung zu Münster. „Seit 1984 besuche ich regelmäßig diese Stadt und sie ist jedes mal noch schöner geworden“, berichtet er rund 300 Besucherinnen und Besuchern im Zwei-Löwen-Club am Kanonengraben. Den hat der Saarländer bei strahlendem Sonnenschein gemeinsam mit der münsterschen Bundestagsabgeordneten und Kreisvorsitzenden Sybille Benning mit einem Fahrrad des Startup Unternehmens „Swapfiets“ angesteuert.

Drinnen wartet ein bunt gemischtes Auditorium – neben gestandenen Unternehmern sind diesmal viele junge kreative Köpfe erschienen. Denn neben dem Entrepreneurship- Verbund „Venture-Club“ stellt sich auch das münstersche Start-up „Ideenreich“ vor. 

Peter Altmaiers Rede richtet sich an alle. Denn er wirbt für die Erneuerung und konsequente Stärkung der Sozialen Marktwirtschaft. „Wohlstand für Alle“ ist die Leitlinie wirtschaftlichen Handelns, das Erfolg und Gemeinwohl gleichermaßen als Ziel hat. Noch nie sei die Zahl der Arbeitsplätze in Deutschland so groß gewesen wie aktuell. Die Arbeitslosenzahlen hätten sich seit dem Amtsantritt von Angela Merkel halbiert. Mit positiven Folgen für Steuereinnahmen und die Gesundheits- und Rentenkassen. Doch auf dem Erfolg dürfe sich Deutschland nicht ausruhen. Durch die fortschreitende Digitalisierung und Globalisierung wandle sich auch das Wirtschaftssystem deutlich, so im Bereich der Mobilität. Um weiterhin unter den erfolgreichsten Wirtschaftsnationen zu bleiben müsse Deutschland die notwendigen Technologien entwickeln und anwenden. Dazu sei es auch notwendig die jungen Unternehmungen zu fördern, Risikokapital zur Verfügung zu stellen und bürokratische Hürden abzubauen. Und ein mögliches Scheitern nicht als ehrenrührig anzusehen, sondern als ein Stolpern auf dem Weg zu einem innovativen Ziel.     

Münster, 24.08.2018