Sommersemester 2020 sollte stattfinden

31.03.2020 - 12:44

Sowohl der Zusammenschluss der forschungsstarken Universitäten GermanU15, dem die WWU angehört, als auch der Verbund der forschungsorientierten Fachhochschulen UAS7, dem die FH Münster angehört, sprechen sich dafür aus, das Sommersemester 2020 so gut es irgend geht stattfinden zu lassen. Dafür arbeiten sie mit Hochdruck am Ausbau der IT-Kapazitäten, neuen interaktiven Lehrformaten usw. Ich begrüße und unterstütze dies im Sinne der Studierenden und baldigen Studienanfänger ausdrücklich!
Der hochschulische Betrieb im kommenden Sommersemester ist wichtig, damit sich ab dem Wintersemester die Studienbedingungen aufgrund von Überlastung nicht verschlechtern.
Es kommt darauf an, digitale Formen der Lehre und Prüfungen auszuweiten und zu flexibilisieren, zugleich aber mögliche Nachteile auszugleichen, indem die Regelstudienzeit ausgesetzt und mögliche Freischussregelungen getroffen werden. Der Bund hat mit seiner Garantie der Weiterzahlung des BAföG bereits eine wichtige Maßnahme zur finanziellen Absicherung der Studierenden während der Pandemie veranlasst. 

Hier geht es zu beiden Pressemitteilungen:

https://www.german-u15.de/presse/2020/20200309_PM_SoSe.html

http://www.uas7.de/Presse.7.0.html

Münster, den 31.3.2020

 

Mehr Hilfe für den Wald

18.09.2020 - 12:06