Wir bleiben schlau! 

02.04.2020 - 13:11

Heute startet die Allianz für MINT-Bildung zu Hause mit dem Motto „Wir bleiben schlau!“ – ein weiteres Angebot, um Bildung während der Corona-Pandemie zu Hause zu unterstützen. Bund, Länder und 40 Partner aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft  haben zahlreiche Angebote  aus  den  Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) zusammengetragen, für  alle  Altersstufen  und  für  Einsteiger  ebenso  wie  für  Fortgeschrittene. 

Das ist natürlich kein Ersatz für Schulunterricht, aber die Angebote vermitteln spielerisch MINT-Inhalte und können Eltern auch dabei helfen, den Tag für die Kinder zu Hause zu strukturieren.

„Das ist eine wunderbare Initiative, die über den Schulstoff  hinaus zeigen will,  was online alles möglich ist und wie „digital und analog“ Hand in Hand gehen, wenn die Küche zum Labor oder der Garten zum Experimentierfeld werden. Es braucht nicht viel, um sich für MINT zu begeistern, und auf der Webseite finden sich Anregungen für Eltern, Lehrerinnen und Lehrer, Kinder und Jugendliche“, freut sich die Bundestagsabgeordnete Sybille Benning (CDU).

In den kommenden Wochen werden eine Reihe von Aktionen folgen, angefangen bei „Mathe im April“, einer Sonderedition des bewährten digitalen Adventskalenders „Mathe im Advent“. Wer neugierig geworden ist, kann sich auf www.mintmagie.de, auf Instagram @mintmagie oder Twitter @BMBF_Bund auf dem Laufenden halten!

Hintergrund:

Die Internetseite www.mintmagie.de richtet sich vor allem an Kinder und Jugendliche. Die Seite www.bildung-forschung.digital.de enthält Informationen für Eltern und Lehrkräfte.

Die Allianz für MINT-Bildung zu Hause ist offen für weitere Partner. Allen ist eines gemein: Sie machen  hervorragende,  qualitätsgesicherte  MINT-Angebote  für  Kinder  und  Jugendliche  zu  Hause. Die Allianz ist über die Zeit der Krise hinaus angelegt. Denn auch, wenn alle wieder in die  Schule  gehen  können,  bleibt  das  gemeinsame  Anliegen  bestehen:  Das  Interesse  und  die  Begeisterung  für  MINT  zu  wecken  und  spannende,  lehrreiche  Angebote  zu  machen.  Denn  MINT-Bildung ist Zukunftsbildung.

Münster, den 2.4.2020