© CDU MÜNSTER

Archiv

26.04.2017

Mädchen für MINT-Berufe

Sybille Benning zum Girls’Day 2017

Auch dieses Jahr findet am 27. April der Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag statt! Schülerinnen ab der 5. Klasse gehen in Unternehmen oder Hochschulen, um Einblicke in Berufsbereiche mit Handwerk, Technik, IT und Naturwissenschaften zu erhalten. Sie lernen Frauen in Führungspositionen kennen und bekommen Informationen über Berufsbilder und spannende Karriereperspektiven. Seit 2001 haben über 1,7 Millionen Mädchen die Möglichkeit, Karrierewege im MINT-Bereich den Girls’Day genutzt. Sybille Benning (CDU), Münsters Bundestagsabgeordnete, spricht in diesem Zusammenhang von einem langjährigen Erfolg der Initiative:

„Grade habe ich im Rahmen eines Lunchtalks mit Vertretern aus Politik und Bildung eine Podiumsdiskussion zum Thema „Warum deutsche Mädchen mit Mathe, Informatik & Co. fremdeln und wie sie doch bald die MINT-Lücke der Wirtschaft schließen können“ geführt. Der Girls’Day bietet jungen Mädchen hier seit Jahren die großartige Chance, ein Unternehmen oder einen Betrieb aus dem MINT-Bereich näher kennenzulernen. Erfahrungen zeigen, dass sich etwa ein Drittel der Schülerinnen nach dem Girls’Day sogar vorstellen können, in der kennengelernten Branche eine Ausbildung zu beginnen, und sich auf offene Stellen bewerben. Zusätzlich verabschiedet die CDU/CSU-Bundestagsfraktion an diesem Tag gemeinsam mit dem Koalitionspartner den von mir maßgeblich entwickelten Antrag zur MINT-Förderung im Bundestag“, so Benning.

 


30.03.2017

Sybille Benning: Neue Regeln für die Mobilität der Zukunft

Der Bundestag hat jetzt Regeln für die Mobilität der Zukunft verabschiedet. Neue Gesetze zum „autonomen Fahren“ und zum Carsharing wurden auf den Weg gebracht. Das erste Gesetz schafft gesetzliche Grundlagen für das sogenannte „autonome Fahren“, also das computergestützte Steuern von Fahrzeugen.

„Der Fahrer kann in bestimmten Situation die Kontrolle beim Fahren an die elektronischen Systeme abgeben. Allerdings muss der Fahrer jederzeit in der Lage sein, wieder selbst die Kontrolle zu übernehmen“, erklärt Sybille Benning (CDU), Bundestagsabgeordnete für Münster, „denn er bleibt im rechtlichen Sinne Fahrzeugführer und muss im Zweifelsfall auch haften.“


10.03.2017

Mehr Leben in der Stadt und bezahlbarer Wohnraum

Sybille Benning über die Bauplanungsrechtsnovelle

Der Bundestag der Novelle des Baurechts zugestimmt. Zentraler Punkt der Novelle der Erhalt  bezahlbaren Wohnraums. Dafür ist mehr Wohnungsbau nötig. Der bundesweite Bedarf wird auf  350.000 bis 400.000 zusätzliche Wohnungen geschätzt. Hier wird darum die neue Gebietskategorie „Urbane Gebiete“ geschaffen.

„Wir ermöglichen damit eine höhere Bebauungsdichte und auf diese Weise eine lebendigere Stadt“, erklärt Münster Bundestagsabgeordnete Sybille Benning (CDU).  Zum Beispiel können so künftig Baulücken leichter geschlossen werden. Es kann auch öfter in die Höhe gebaut werden. Wir können aber die Innenstädte auch nicht so sehr verdichten, dass irgendwann kein Himmel mehr zu sehen ist“, schränkt die Abgeordnete ein.  „Es geht nicht nur um mehr Wohnraum, sondern auch um die funktionale Durchmischung. Wenn wir uns nämlich unsere Städte in Deutschland anschauen, stellen wir fest, dass die quirligen und kompakten Gründerzeitviertel besonders beliebt und nachgefragt sind. Dort finden Wirtschaft, Wohnen und Wohlfühlen nebeneinander statt. Diese Mischung überzeugt die Menschen.


09.03.2017

Verlässliche Strategie für Münsters Stadtentwicklung

Sybille Benning im Gespräch mit PSt Jens Spahn und OB Markus Lewe

Bundestagsabgeordnete für Münster Sybille Benning (CDU) und Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe kamen mit dem Parlamentarischen Staatsekretär des Bundesministeriums der Finanzen, Jens Spahn MdB und Vertretern der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) in Berlin zusammen, um über verlässliche Perspektiven für eine strategische Flächenentwicklung in Münster zu sprechen.

 


22.02.2017

Sybille Benning ruft Münsteraner Initiativen zur Teilnahme am Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ auf

Bewerbungen ab jetzt möglich

 Deutschland – Land der Ideen“ ist die gemeinsame Standortinitiative von Politik und Wirtschaft. Jährlich wird der Preis „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“, der in diesem Jahr unter dem Motto „Offen denken – Damit sich Neues entfalten kann” innovative Projekte, die die Potenziale von Offenheit und Aufgeschlossenheit für Neues nutzen und so einen positiven Beitrag zur Lösung von gesellschaftlichen Herausforderungen leisten. Sybille Benning (CDU), Bundestagsabgeordnete für Münster unterstützt den Innovationswettbewerb und empfiehlt allen Projekten aus Münster und dem Münsterland die Teilnahme.

 „Im vergangenen Jahr wurde Münsters Boxzentrum erster Preisträger der „Ausgezeichnete Orte“.


17.02.2017

Sybille Benning: MINT-Bildung ist die Grundlage für den Wirtschaftsstandort Deutschland und für die Teilhabe an unserer von Wissenschaft und Technik geprägten Welt

„Die Teilhabe an unserer von Wissenschaft und Technik geprägten Welt für jede und jeden in unserem Land ist das Ziel von MINT-Bildung, also in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Deshalb freue ich mich sehr, dass wir heute im Deutschen Bundestag darüber sprechen konnten, wie wir die MINT-Bildung in Deutschland zukünftig gezielt und nachhaltig stärken wollen.“ So Sybille Benning, Münsters Bundestagsabgeordnete (CDU).


17.02.2017

Wichtige Maßnahmen zu Gunsten von Müttern in GKV und PKV beschlossen

Sybille Benning: Wir schließen Gerechtigkeitslücken in der Krankenversicherung

Am heutigen Donnerstag mit dem Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetz auch familienpolitisch bedeutsame Regelungen beschlossen. Sybille Benning (CDU), Bundestagsabgeordnete für Münster, erklärt: „Wir haben heute mit dem Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetz zwei Regelungen beschlossen, mit denen Gerechtigkeitslücken in der Gesetzlichen (GKV) und Privaten Krankenversicherung (PKV) geschlossen werden, über die Frauen lange geklagt hatten.

In der GKV werden künftig pauschal drei Jahre für jedes Kind auf die Vorversicherungszeit der Krankenversicherung der Rentner (KVdR) angerechnet. Das betrifft leibliche Kinder, Adoptivkinder, Stiefkinder sowie Pflegekinder.


10.02.2017

Polizei besser vor Übergriffen schützen

Sybille Benning MdB will Body-Cams für Polizisten

Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte werden in zunehmendem Maße Opfer von Gewaltdelikten.

Die Hemmschwelle von Tätern ist stark gesunken, so dass gerade in den Großstädten Nordrhein-Westfalens sich die Fälle von Übergriffen auf Einsatzkräfte häufen. 

Die Erfahrungen in einzelnen Ländern wie zum Beispiel Hessen oder Baden-Württemberg haben gezeigt, dass mobile Videotechnik erfolgreich zur Eindämmung von Gewaltdelikten gegen Polizistinnen und Polizisten eingesetzt werden kann. Durch den Einsatz von körpernah getragenen Kameras, den sogenannten Body-Cams, werden auch die Möglichkeiten zur Verfolgung von Straftaten und Ordnungswidrigkeiten von erheblicher Bedeutung verbessert.

Deswegen hat die Bundesregierung einen entsprechenden Gesetzentwurf in Bundestag und Bundesrat eingebracht, der heute vom Bundesrat positiv aufgenommen wird.


08.02.2017

Deutscher Studienpreis der Körber-Stiftung: Sybille Benning ruft zur Teilnahme auf

Die Münsteraner Bundestagsabgeordnete Sybille Benning (CDU) ruft Promovierte aus allen Disziplinen auf, sich um den Deutschen Studienpreis 2017 zu bewerben. „Zur Weiterentwicklung unserer Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft sind wir ständig auf neues Expertenwissen aus der Wissenschaft angewiesen. Der Deutsche Studienpreis der Körber-Stiftung ist eine wunderbare Möglichkeit für herausragende Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aller Fachrichtungen, auf ihre Forschungen aufmerksam zu machen“, erklärt Benning.


07.02.2017

Benning: Nachhaltigen Konsum stärken

Das Forum Fairer Handel (FFH) und Hans-Joachim Fuchtel, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung veranstalteten auch dieses Jahr wieder das Faire Frühstück im Deutschen Bundestag. Sybille Benning (CDU), Bundestagsabgeordnete für Münster nutzte die Gelegenheit, sich aus erster Hand über den Fairen Handel zu informieren.„Wir unterstützen den Fairen Handel gerne, weil wir sehen, dass die Bewegung vorankommt. 



Nächste Seite

© CDU MÜNSTER | IMPRESSUM