© CDU MÜNSTER

Archiv

02.02.2017

Vernetzt, Innovativ und International

Bund setzt neue Impulse in der Wissenschafts- und Bildungspolitik

Digitalisierung, zunehmender globaler Wettbewerb um Wissen und Märkte, Umweltveränderungen und die Ursachen und Auswirkungen von Migration und Flucht sind Anlass für das Bundeskabinett, eine neue Strategie zu verabschieden, wie in Zukunft die internationale Ausrichtung des deutschen Bildungs-, Wissenschafts- und Innovationssystems gestaltet werden soll.

„Wir leben in einer vernetzen Welt, die Digitalisierung beschleunigt diese Entwicklungen rasant. Die globale Wissensgesellschaft, die dadurch entsteht, birgt enormes Potenzial - wenn man sie richtig nutzt. Hierfür schaffen wir die Voraussetzungen", erklärt Sybille Benning (CDU), Bundestagsabgeordnete für Münster. „Wir setzen darauf, dass gerade internationale Aufgeschlossenheit und Kooperation Deutschland als Forschungs- und Innovationsstandort stärken.“

 


31.01.2017

Sybille Benning MdB beglückwünscht Stadt Münster zu Fördermitteln vom Bund

Rund 260.000 Euro für „Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte“

Eine gute Nachricht überbrachte Münsters Bundestagsabgeordnete Sybille Benning (CDU) heute Oberbürgermeister Markus Lewe. Die Stadt erhält aus der Förderrichtlinie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung 259.549,92 Euro. Mit der Maßnahme sollen Kommunen dabei unterstützt werden, den nach Deutschland geflüchteten Menschen bestmögliche Zugänge zu Bildungs- und Weiterbildungsangeboten zu ermöglichen.

Über einen Zeitraum von zwei Jahren werden mit diesen Mitteln die Personalstellen von zwei Kommunalen Koordinatoren sowie Reisekosten zu Informationsveranstaltungen, Fachtagungen, Workshops und Schulungen finanziert.


26.01.2017

Sybille Benning: Die Union steht für starke Forschung und Bildung für Deutschlands Zukunft

Vorstellung der Ideen für die 19. Legislaturperiode

„Auch nach der Bundestagswahl im kommenden September wollen wir Bildung und Forschung in Deutschland weiter voranbringen. Deshalb hat unsere AG Bildung und Forschung, deren Mitglied ich bin, bereits jetzt ein Ideenpapier erarbeitet.“, informiert Münsters Bundestagsabgeordnete Sybille Benning (CDU). „Das Papier ist als konkreter Impuls und Aufschlag sowohl für das Wahljahr als auch für die Koalitionsverhandlungen 2017 zu verstehen.“


19.01.2017

Deutschlands Innovationskraft wächst

Sybille Benning: Mehr forschender Mittelstand

Münsters Bundestagsabgeordnete Sybille Benning (CDU) wirbt dafür, dass gerade in Münster und dem Münsterland mehr Unternehmen den Nutzen durch Forschungskooperationen für sich erkennen. „Wir verfügen über eine Reihe guter Ansätze und Einrichtungen, die Kooperationen fördern, doch die Basis des forschenden Mittelstands muss noch breiter werden.“

Deutschland belegt im internationalen Vergleich mit Blick auf die Innovationskraft einen Spitzenplatz. Die deutsche Wirtschaft hat zuletzt kräftig in neue Produkte und verbesserte Abläufe investiert. Die gestiegenen Innovationsanstrengungen werden jedoch von einer geringeren Anzahl Unternehmen vorgenommen.


Artikelbild
23.12.2016

Weihnachtsgrüße von Sybille Benning MdB

Für diesen stillen Moment Ihnen allen ein friedvolles und frohes Weihnachtsfest

Sehr geehrte Damen und Herren, 
ich möchte die Gelegenheit vor den Feiertagen nutzen, um mich bei Ihnen für die vielfache Unterstützung, die stets sehr konstruktive Kritik und das gute Miteinander bedanken. Ich bin froh einen Wahlkreis in Berlin vertreten zu dürfen, dessen Bürgerinnen und Bürger sich stets engagiert in den demokratischen Prozess einbringen. Dafür sei Ihnen allen herzlich gedankt.


15.12.2016

Große Probleme für Handwerk bei Entsorgung von Styropor

Benning fordert von NRW-Umweltminister ein Ende der Blockade

Derzeit haben viele Handwerksfirmen große Schwierigkeiten bei der fachgerechten Entsorgung von Styroporplatten. Im Ergebnis sind nach Auskunft des Handwerks bereits hunderte Baustellen stillgelegt worden.

Der Grund für die aktuellen Probleme ist ein Beschluss des Bundesrates aus dem Jahr 2015 mit dem Styroporplatten, die HBCD  - ein Flammschutzmittel - enthalten, als „gefährlicher Abfall“ eingestuft werden. Dieser Beschluss des Bundesrates war weder aus umweltpolitischen noch aus Gründen des EU-Rechts, so erforderlich und erfolgte trotz Warnungen vor einem drohenden Entsorgungsproblem.

In der Folge kommt es seit Anfang Oktober dieses Jahres zu einem Entsorgungsnotstand bei Styroporabfällen.Sybille Benning (CDU), Bundestagabgeordnete für Münster, erklärt dazu: 


12.12.2016

Sybille Benning: Ich führe keinen Wahlkampf gegen den Doppelpass

Die Münsteraner CDU-Bundestagsabgeordnete Sybille Benning hat sich hinter Angela Merkel gestellt: "Ich führe keinen Wahlkampf gegen den Doppelpass", erklärte sie in einer Pressemitteilung. Für eine gelungene Integration komme es vor allem auf Sprache und Arbeit an. "Man kann sich Deutschland auch dann von ganzem Herzen verbunden fühlen, wenn man die Staatsangehörigkeit seiner Eltern wegen dem deutschen Pass nicht aufgeben möchte".


08.12.2016

Digitale Bildung in Deutschland

Benning: Jetzt muss es konkret werden

Heute hat die Kultusministerkonferenz (KMK) ihr Strategipapier zur "Bildung in einer digitalen Welt" vorgestellt. "Zu einer guten Bildung gehören heute IT-Kenntnisse, der souveräne Umgang mit der Technik aber auch ihren Risiken ebenso, wie das Lernen mit digitalen Medien. Deutschland kann hier noch besser werden als bisher. Das Strategiepapier der KMK ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg, alle Schulen in Deutschland zu befähigen, digitale Bildung zu vermitteln", erklärt Sybille Benning (CDU), Bundestagsabgeordnete für Münster.


08.12.2016

Sybille Benning: PISA stellt Deutschland ein gutes Zeugnis aus

Für Mathematik und Naturwissenschaften müssen die Bundesländer aber noch mehr tun

Anfang dieser Woche wurden die Ergebnisse der OECD-Erhebung PISA 2015 veröffentlicht. Hierzu erklärt Münsters Bundestagsabgeordnete Sybille Benning (CDU): "Die PISA-Ergebnisse sind gut. Wir liegen beim Lesen, bei Mathematik und den Naturwissenschaften erneut deutlich über dem OECD-Durchschnitt. Unser Anspruch muss aber sein, an die Spitze vorzurücken, und zwar so bald wie möglich. Auf dem Weg dorthin gibt es noch viel zu tun, etwa bei Mathematik und den Naturwissenschaften. Die Bundesländer, die für die Schulbildung zuständig sind, tragen hier eine besondere Verantwortung."


02.12.2016

Deutscher Bundestag verabschiedet Ausbaugesetze zum Bundesverkehrswegeplan

Benning: Jetzt muss das Land für schnelle Planung sorgen

An diesem Freitag hat der Deutsche Bundestag abschließend über die Ausbaugesetze und damit über den Infrastrukturausbau bis zum Jahr 2030 beraten. Sybille Benning (CDU), Bundestagsabgeordnete für Münster, begrüßt, dass viele wichtige Projekte für Münster und das Münsterland berücksichtigt sind. Dazu gehört z.B. die Umgehungsstraße B 51n, sowie die B 54n, die eine Entlastung für die Innenstadt bringen wird. Im vordringlichen Bedarf sind mehrere Verkehrsachsen, wie die B64n, B475n oder die B51 Handorf – Telgte. Wichtig für unsere Region ist zudem die Priorisierung der A1 – zwischen Münster und Lotte-Osnabrück.



Vorherige Seite

Nächste Seite

© CDU MÜNSTER | IMPRESSUM